Frische Croissants mit Rührei und Lachs


Zubaten

  • 2 große Buttercroissants
  • 3 – 4 Scheiben Räucherlachs
  • 3 Eier
  • 2 EL Sahne oder Milch
  • 2 EL frisch gehackter Schnittlauch + ein Quäntchen für die Garnierung
  • Wahlweise: Pfeffer und Salz

Zubereitung


Dieses Rezept reicht für 2 Croissants mit Rührei und Lachs

1. Den Schnittlauch klein schneiden und in eine Schüssel geben. Eier und Milch ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit dem Schneebesen verrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
2. Etwas Butter (oder Öl) in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Mischung in die Pfanne gießen. Ungefähr 20 Sekunden warten und dann mit einem Holzlöffel zum ersten Mal vorsichtig durchrühren.
3. Noch einmal etwa 10 Sekunden warten und erneut vorsichtig rühren. Dies so lange wiederholen, bis das Ei allmählich erstarrt (es dürfen noch einige feuchte Stellen vorhanden sein); die Pfanne von der Platte nehmen.
4. Die Croissants vorsichtig in der Mitte durchschneiden, die Rührei-Mischung über die untere Hälfte der Croissants verteilen, mit 1 oder 2 Scheiben Lachs belegen und mit ein wenig frischem Schnittlauch garnieren.

Tipp: Ein gut gebratenes Rührei ist glänzend und besitzt einen milden und sämigen Geschmack. Dieses Ergebnis erreicht man, wenn die Eier in einer kleinen Pfanne (oder sogar in einem Stieltopf) und nicht zu lange gebraten werden. Durch die kleinere Fläche ist auch die Gefahr geringer, dass das Ei zu schnell gar wird und dadurch austrocknet.