Lachsbombe mit Nordsee-Garnelen


Zubaten

  • 250 g Lachs in langen Streifen
  • 300 g Nordsee-Garnelen
  • 2 EL Dill, fein gehackt
  • 3 – 4 EL Whiskysoße (fertig oder selbstgemacht)

Zubereitung


Dieses Rezept reicht für 4 Lachsbomben mit Nordsee-Garnelen

1. Die Nordsee-Garnelen mit der Whiskysoße und dem frischen Dill in einer Schale mischen und beiseitestellen.
2. Die vier runden Tassen oder Gläser mit einem großen Stück Kunststofffolie auskleiden und an der Innenseite mit den Lachsscheiben belegen. Achten Sie darauf, dass am Rand jeweils ein wenig Lachs heraushängt (Überlänge). So ist gewährleistet, dass später auch die Unterseite der Bombe mit Lachs bedeckt ist.
3. Mit der Krabbenmischung füllen, leicht andrücken und die Lachsbombe mit Hilfe der Kunststofffolie aus dem Glas nehmen. Die überstehenden Lachs-Enden über die Krabbenmischung falten; dafür die Enden der Kunstofffolie benutzen, die jeweils zur Mitte hin gezogen werden. Die Lachsbombe mit der Kunstofffolie vollständig verschließen und im Kühlschrank steif werden lassen.
4. Die Lachsbombe vor dem Servieren aus der Kunstofffolie nehmen und mit einem leckeren Salat auf den Tisch bringen.

Tipp: Diese Lachsbombe schmeckt mit einer selbstgemachten Whiskysoße noch besser. Dazu die folgenden Zutaten miteinander mischen: 100 ml Mayonnaise, 3 EL Tomatenketchup, 2 EL Whisky und etwas Paprikapulver.