Das machen wir


Fischräucherei ist Handwerkskunst. Unser geschultes Fachpersonal hat dabei zahlreiche Parameter im Blick, so zum Beispiel die Größe der Fische, das Wetter an den einzelnen Tagen und die dazugehörigen Jahreszeiten. Bei Foppen wird der Fisch nur mit Holz von höchster Qualität geräuchert: einer speziellen, von Foppen selbst zusammengestellten Mischung aus Eichen- und Buchenholz. Das Ergebnis ist ein Produkt mit unserem ganz besonderen Raucharoma und einer charakteristischen Textur.

Kalträucherung

Bei der Kalträucherung wandern ganze Lachsseiten in die Räucherkammer. Dort werden sie acht Stunden lang bei Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius getrocknet und geräuchert. Diese Methode hat den Vorteil, dass die Filets ihre feste Konsistenz behalten. Dadurch lässt sich der Lachs in schöne Scheiben schneiden.

Film Kalträucherung

Heißräucherung

Bei der Heißräucherung werden ganze Lachsstücke behandelt. Mehrere Stunden lang steigt die Temperatur in der Räucherkammer von 65 Grad Celsius auf 85 Grad an. Das Ergebnis ist ein gegartes Lachsstück mit intensivem Raucharoma, das sowohl warm als auch kalt sehr schmackhaft ist.

Film Heißräucherung

Tagtäglich Qualität

Geschmack hat bei uns Tradition, und dem Geschmack gehört bei uns auch die Zukunft. Das Maß aller Dinge ist die Qualität, und zwar bei jedem Durchlauf, jeden Tag. Qualität ist für uns nicht nur eine Frage von Systemen und Kontrolle; Qualität heißt, dass man jeden Tag nur das Beste bieten will.

 

Unsere Produkte werden täglich umfassend getestet und kontrolliert, sowohl im betriebseigenen Labor als auch von externen Dienstleistern. Selbstverständlich ist unser Unternehmen HACCP- und IFS-zertifiziert.

Auf nachhaltige Weise gezüchtet und gefangen

Wir verarbeiten nur Fisch, der nachhaltig erzeugt wird. Er stammt entweder aus ASC-zertifizierten Fischzuchtbetrieben in Norwegen oder aus MSC-zertifiziertem Fang in den Gewässern von Alaska. Nur so können wir unseren Kunden die Gewähr für ausgewählten Fisch von bester Qualität bieten!